Gemeinsamer Ausflug mit Flüchtlingen und Einheimischen

Der Asylhelferkreis unternimmt mit den Flüchtlingen einen Ausflug zum Engelsberger Hofladen, gemeinsam mit Allinger Bürgern. Dort lernen sie über die unsere Landwirtschaft und die regionalen Produkte. Anschließend besichtigen sie die Fürstenfelder Klosterkirche.

Dieser lehrreiche Ausflug läuft im Rahmen des Projektes „LandesKulturkunde“, für das der Helferkreis eine Förderung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft erhalten hat. „500 Landinitiativen“ heißt das Förderprojekt des BuMi, mit dem Ehrenamtliche bei der Integration von Flüchtlingen gerade im ländlichen Raum unterstützt werden soll: https://www.500landinitiativen.de/ Ziel der „LandesKulturkunde“ in Alling es, den Flüchtlingen  unsere Kultur, Heimat und Geschichte näher zu bringen. Einheimische und Flüchtlinge sollen sich kennenlernen und mehr voneinander erfahren. „Deshalb sind uns Allinger Bürger herzlich zu diesen Ausflügen willkommen!“ laden die Asylhelfer ein. Dank der Förderung sind die Ausflüge für alle Teilnehmer kostenfrei!